Birgit Jürgenssen

English
Ask for Haydn

Ask for Haydn

Blicke aus der Gegenwart

Landesgalerie Burgenland, Projektraum, Eisenstadt; Austrian Cultural Forum, Washington

05/09/13 – 23/09/13

05/09/2013 - 23/09/2013
Landesgalerie Burgenland, Projektraum, Eisenstadt

22/10/2013 - 01/11/2013
Austrian Cultural Forum, Washington D.C.

Die Ausstellung „Ask for Haydn – Blicke aus der Gegenwart“ begleitet vom 5. bis 22. September 2013 das musikalische Programm der 25. Internationalen Haydntage mit Positionen der zeitgenössischen bildenden Kunst. Renommierte internationale und österreichische Künstler wurden eingeladen, zum Thema Joseph Haydn zu arbeiten. Zu sehen sein werden u.a. Werke von Erró, Hubert Schmalix, Mel Ramos, Maria Bussmann sowie Saša Makarova ergänzt um Arbeiten von Alfred Hrdlicka und Hermann Nitsch.

Entstanden ist ein Kunstparcours mit Positionen der zeitgenössischen Kunst, die durch die gemeinsame Liebe zur Weltsprache Musik – die Joseph Haydn wie wenige andere zeitlos vermittelt – verbunden sind. Die Ausstellung „Ask for Haydn“ zeigt Arbeiten mit direkter und indirekter Reflektion auf die Person, das Schaffen und die Welt von Joseph Haydn. Sie möchte dem Besucher neue Sichtweisen und Achsen in der Kunst vermitteln. Während der gesamten Öffnungszeit wird im Projektraum das komplette Werk Joseph Haydns einmal zu hören sein. Die Öffnungszeiten wurden bis 19 Uhr, kurz vor Konzertbeginn, verlängert.

„Die Anregung eine Ausstellung zum Haydn Festspiele-Jubiläumsjahr zu machen, hat sogleich zu vielen Assoziationen geführt – einerseits die Künstler, die direkt zu Haydn Bezug nehmen, konzeptionell wie Leo Zogmayr, ironisch wie Mel Ramos, anekdotisch wie Erro, formgewaltig wie Oliver Dorfer, lebensfreudig wie Christian Ludwig Attersee und seine ehemalige Schülerin Sasa Makarova oder einfach nachdenklich wie Maria Bussmann, um nur einige zu nennen, hervorzuheben, ohne gleich zu werten.

Und dann der zweite Teil – Künstler in deren Werk die Musik und damit auch die Musik Haydns eine Rolle spielte, spielt, deren Zitate in der Malerei die Musik aufgreifen, die Thematik: Musik die eine universelle Sprache ist und in Kombination mit darstellender Kunst Antworten auf Fragen des Lebens gibt, die wir uns vielleicht noch nicht einmal gestellt haben – Künstler wie Larry Rivers, Jiři Kolář, Birgit Jürgenssen, Hans Staudacher, Alfred Hrdlicka, Hermann Nitsch oder Hubert Schmalix von denen ich Werke ausgesucht habe, die oft mehr oder weniger auf Haydn Bezug nehmen durch ihre Referenz der Musik beim Thema Ask for Haydn auf einmal sichtbar und stimmig wurden. So hat Ask for Haydn einen Kunstparcours initiiert, ganz persönlich zusammengestellt und doch verbunden durch die gemeinsame Liebe zur Weltsprache Musik“, so Prof. Ernst Hilger

Kuratoren: Prof. Ernst Hilger, Mag. Michael Kaufmann

KünstlerInnen: Mel Ramos | Erró | Berenice Darrer | Attersee | Maria Bussmann | Franz Grabmayer | Hubert Schmalix | Larry Rivers | Karl Korab | Deborah Sengl | Asgar/Gabriel | Weißenbacher | Hrdlicka | Oliver Dorfer | Birgit Jürgenssen | Guillaume Bijl | Sasa Makarova | Andreas Leikauf | Leo Zogmayer | Jiri Kolar | Nives Widauer | Hermann Nitsch | Roland Reiter