Birgit Jürgenssen

Birgit Jürgenssen

Birgit Jürgenssen

zu "Love & Peace"

www.mip.at

"Und waeren es nur zehn, dann wäre ich der zehnte / Und wenn nur einer übrigbliebe, das wäre ich!" Victor Hugo

 Zwi­schen Emotionen und Verklärung steht wie gefangen in einem "gefrorenen Sturm" (Heiner Müller) das Doppelge­sicht der zwei Pistolen, allzeit bereit, im Dienst der Voll­endung tätig zu werden, Spielzeug, mehr Spielzeug, ohne Leiden, ohne Makel, für welche Spieler?

"Love & Peace": zwei Wasserpis­tolen in Duellpose, die sich gegen­seitig fast den Lauf verstopfen (was man von Küssern auch sagen kann). Man haette diese prägn­ante Kurzfassung vom Kalten Krieg auch nennen können: Billy the Kid und Pat Garret spielen Welt­frieden und haben sich ganz furch­tbar lieb.
Claudia Aigner, Wiener Zeitung, Fr./Sa. 30.Nov.01 (Quer durch Gale­rien: "Im Hundeklo einge­schneit")

"Die Grenzen von Innen- und Außenwelt sind bei der Künst­lerin oft aufgehoben, die Grenzen von Subjekt und Objekt, Tier und Mensch. Bei ihr können sogar trans­pa­rente, gegenein­ander gerich­tete bunte Plas­tikpis­tolen zu absurden, "Love & Peace" genannten Organismen zusammenwachsen.
Doris Krumpl, Der Stan­dard, Fr. 30.Nov.2001 (Kritik: "Im Zweifel für den Zweifel")